Foto: Ramona Koeppe, www.ramonakoeppe.com

MEINE BIOGRAFIE

Ganz im Sinne dieses Zitats von Robert Schumann möchte ich Sie einladen, durch meinen Gesang in Ihre eigene Welt der Fantasie einzutauchen! In Regensburg geboren, bildete ich mich gesanglich durch Privatstudien unter anderem bei KMD Hubert Velten, Prof. Marilyn Schmiege (München) und zuletzt Manuel Warwitz (Rosenheim) fort. Fachvertiefende Studien erfolgten im Meisterkurs für Gesang (Austrian Master Classes) sowie in Musik-Energetik bei Eva Herrmann. 2011 wurde mir in Anerkennung meiner besonderen künstlerischen Leistungen auf dem Gebiet der Musik ein Kulturförderpreis der Stadt Regensburg als besondere Wertschätzung für mein solistisches Wirken und Mitgestalten des kulturellen und spirituellen Lebens verliehen. Der Schwerpunkt meines musikalischen Schaffens liegt im Bereich der geistlichen Musik. Unterstützt durch Orgel, Klavier oder Orchester begleite ich als lyrischer Sopran liturgische und konzertante Aufführungen sowie Trauungen, Taufen und Requiems. Kammermusikalischer Fokus ist seit einigen Jahren Musik für Sopran und Harfe, gerne ergänzt durch Fagott.

In Zusammenarbeit mit bekannten Kirchenmusikern und Instrumentalisten der Region entstehen thematisch abgestimmte Programme mit Musik verschiedener Stilrichtungen, die individuell auf die Feierlichkeiten abgestimmt werden können.

MEIN geistliches REPERTOIRE

von Adlgasser bis Vivaldi…

MEIN KONZERTREPERTOIRE FÜR SOPRAN UND HARFE

von Andrès Bernard bis Antonín Dvořák…

Weitere Hörbeispiele sind in Bearbeitung. Bitte noch etwas Geduld.

„Musik schenkt unseren Herzen eine Seele, verleiht den Gedanken Flügel

und lässt die Fantasie erblühen.“

Platon

Das sagen andere…

(…) Der Sopranistin Dagmar Spannbauer, 1968 in Regensburg geboren, gelingt es nach Urteil des Stadtrates immer wieder, mit ihrer herausragenden lyrischen Sopranstimme geistigen und emotionalen Inhalten Ausdruck zu verleihen.
Mittelbayerische Zeitung vom 01.-03.10.2011 (Drei Förderpreise für ausgezeichnete Kulturmacher)

(…) Apart verweben sich beim Vortrag der beiden Künstlerinnen die meist filigranen, doch gelegentlich auch kraftvoll akkordisch verdichteten Klänge der Harfe mit den Linien des Gesangs.
Leicht und locker geführt lässt Dagmar Spannbauer ihre Stimme erklingen, mit fröhlichen, leicht getupften Tönen, oft verhalten ansetzend und dann voll Frühlingsjubel hell aufstrahlend. Doch auch traumverlorene Stimmungen formen die beiden Musikerinnen, wo in moll-schattierten Wendungen nächtliche Vögel im Schilf singen. (…) Von zarten Klanggespinsten der Harfe grundiert erhebt sich in Haders „Unter den Flügeln des Kranichs“ Dagmar Spannbauers Sopran, und man meint die fernöstlich inspirierten Worte der zugrunde liegenden Dichtungen Rudolf Mayer-Freiwaldaus auch in den exotisch wirkenden Klangfärbungen der Interpretation widergespiegelt zu hören.
Mittelbayerische Zeitung vom 18.04.2018 / Regensburg Stadt / Kultur /
(Konzert „Frühlingsjubel im Garten der Lieder“)

KONTAKT

Ich bin gerne persönlich für Sie da:

Schreiben Sie mir einfach eine e-Mail an: sopran@dagmarspannbauer.de

und ich melde mich umgehend bei Ihnen.